Auswärts gegen den Ligafavoriten

Auswärts gegen den Ligafavoriten

Die Reise in die Nordwestschweiz zum Spiel gegen den Ligafavoriten HSG Leimental traten wir mit gemischten Gefühlen an. Uns war allen bewusst, dass wir nur mit einer Topleistung zwei Punkte nach Thun holen können.

Die erste Halbzeit gestaltete sich sehr ausgeglichen. Dank einer starken Deckung und mit viel Druck in der Offensive liessen wir uns nicht abhängen. So führten die Gastgeberinnen zur Spielhälfte nur mit 9:7.

In der zweiten Halbzeit liessen die Kräfte und die Konzentration unsererseits etwas nach und die Torgefährlichkeit liess zu wünschen übrig. Nur Nina Gerber spielte weiterhin stark und erzielte ein Tor nach dem anderen. Deshalb konnten die Leimentalerinnen ihren Vorsprung bis zur 45 Minute nur auf 15:12 ausbauen. Aber diesen Rückstand konnten wir leider nicht mehr wettmachen. Im Gegenteil, die Leimentalerinnen zogen davon und zum Schluss lautete das Resultat 25:17 zu unseren Ungunsten.

Von dieser Niederlage lassen wir uns jedoch nicht entmutigen und werden am nächsten Samstag auswärts gegen die Köniz Cats wieder voll motiviert angreifen.

 

Jullia Schranz

News Übersicht