Knappe Niederlage in Genf

Knappe Niederlage in Genf

Nach zwei Stunden Fahrt kamen wir knapp eine Stunde zu früh in der gewöhnungsbedürftigen Halle in Genf an.  Unser Team startete etwas reduziert in das Spiel, aber dennoch konnten wir uns die ersten Tore sichern. Als die Genferinnen anfingen offen zu decken, entfielen uns die Anspielpositionen der Flügelspielerinnen und dem Zweier links. Im Angriff haben wir das Runde nicht mehr ins Eckige gebracht. Mit dieser Verteidigung und einem weiteren Gegner auf dem Feld hatten wir Mühe und beendeten die erste Halbzeit mit 13:9. 

Nach der Pause ging es nicht gerade besser weiter, erst gegen Schluss hatten wir den Bogen wieder raus und starteten eine Aufholjagd. Am Schluss stand es 22:21. Wir verzogen uns schnell in die winzige Garderobe und versuchten unserem Ärger Luft zu machen.


Julia Fischer

News Übersicht